Microsoft und AMD schießen Vista-Anwender ins Weltall

EnterpriseSicherheitSoftware

Ein Flug durch den Raum und Tipps von der National Security Angency sind wohl die kuriosesten Marketing-Aktivitäten der letzten Tage rund um Windows Vista.

“Die meisten von Ihnen werden das nicht herausbekommen” ist das Motto eines geheimnisvollen Online-Rätsels. Interessant ist, was es zu gewinnen gibt. Einen ‘Ultimate Vista’ also den bestmöglichen Ausblick, in Form eines suborbitalen Höhenfluges.

Ein anderes ‘Vista’ gibt es in Verbindung mit einem hochkarätigen AMD-Rechner zu gewinnen. Es scheint sich also um eine Microsoft-AMD-Promotion für Vista zu handeln.

Ebenso marketingträchtig sind die Tipps der US National Security Agency (NSA). Die US-Behörde hat den Security Guide von Microsoft unter die Lupe genommen und mit wertvollen Ergänzungen versehen, die große Unternehmen und Regierungsbehörden davor bewahren sollen, Vista unsicher zu installieren und zu konfigurieren. Microsoft habe darauf hin auch den Security Guide entsprechend ergänzt, heißt es vom Unternehmen. Neben der NSA hätten acht weitere Regierungsbehörden aus fünf Ländern ähnliche Vorschläge während der Betaphase der Entwicklung von Vista gemacht.

NSA hätte für einen Sicherheitstest zwei Teams aufgestellt. Eines sollte versuchen in ein System einzudringen, während das zweite Team Vista in einer möglichst sicheren Konfiguration installieren sollte.