Persönliches Siegel soll Yahoo-Nutzer schützen

EnterpriseSicherheit

Das US-Internetportal Yahoo testet derzeit einen neuen Sicherheitsservice, der Nutzern dabei helfen soll zu erkennen, ob sie sich auf der originalen oder gefälschten Yahoo-Seite befinden.

Mit dem Dienst können die Anwender ein eigenes digitales Siegel erstellen, dieses wird dann jedes Mal eingeblendet, wenn eine Yahoo-Seite besucht wird. Das soll davor schützen, dass Internetsurfer ihre Yahoo-ID aus Versehen in das Passwort auf einer Phishing-Seite eingeben.

Bislang funktioniert der Service nur mit den US-Seiten der Firma. Auch sei er noch nicht offiziell vorgestellt und befinde sich noch in der Testphase, sagte eine Yahoo-Sprecherin. Jedes Siegel ist mit einem bestimmten Computer verknüpft, es muss also vom Nutzer auf jedem Rechner, den er benutzt, installiert werden. Um das Siegel zu erstellen, müssen entweder einige Textzeilen eingegeben oder ein Bild hochgeladen werden.

Es könne aber durchaus vorkommen, dass ein Siegel nicht auf einer Original-Seite von Yahoo erscheint, hieß es. “Zum Beispiel, wenn jemand anders den Computer benutzt hat und das Siegel gelöscht oder geändert hat, Cookies und Dateien auf dem Computer gelöscht wurden oder eine Partner-Seite beziehungsweise eine internationale Yahoo-Seite besucht wird.”