Internet-Fernsehen in Deutschland boomt

E-GovernmentManagementRegulierung

Nach Angaben der Marktforscher von Gartner steht das Fernsehen via Internet vor dem Durchbruch.

Bis zum Jahr 2008 würden 2,8 Millionen deutsche Haushalte TV-Angebote über das Internet nutzen. Dies entspricht einem jährlichen Umsatz von rund 500 Millionen Euro. Bislang wurde Internet-Fernsehen vor allem vom boomenden Download-Markt getragen. Derzeit rufen die Deutschen monatlich 160.000 bezahlte Spielfilme, Serien und Dokumentationen ab, schätzt Bitkom. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von 45 Prozent.

“Wir stehen vor einer Revolution des Fernsehens”, sagte Bitkom-Präsident Willi Berchtold. Gartner geht davon aus, dass künftig neben reinen Zugangsgebühren Zusatzdienste hohe Einnahmen versprechen. Denn über den Rückkanal der Internetverbindungen können die Zuschauer beispielsweise an Wetten teilnehmen, sich an Spielen beteiligen oder per Knopfdruck auf Shoppingtour gehen.

Berchtold ist außerdem davon überzeugt, dass Internet-TV mit dem Empfang exklusiver Sportevents – beispielsweise der Fußball-Bundesliga – eine neue Entwicklungsstufe erreichen werde. In einigen Ländern, wie etwa in Frankreich und Italien, hat Internet-TV schon heute den Durchbruch geschafft. Bis Jahresende werden die Franzosen mit 1,7 Millionen Abonnenten die meisten Online-TV-Nutzer verzeichnen. In Deutschland rechnet der Bitkom damit, dass in Deutschland etwa 14 Millionen Haushalte über einen Breitbandanschluss verfügen.