Bezahldienst Google Checkout verzögert Überweisungen

E-GovernmentManagementRegulierung

Anwender des Online-Payment-Dienstes ‘Google Checkout’ haben sich über eine verzögerte Abwicklung der Geld-Transaktionen beschwert.

Google hatte Checkout im Juni gestartet. Damals wurde der Servcie als ernsthafte Konkurrenz für Ebays Dienst PayPal gehandelt.

Nach einem Bericht des Branchendienstes Infoworld haben Checkout-Nutzer derzeit jedoch mit verzögerten Überweisungen zu kämpfen. In einigen Fällen seien die Transaktionen sogar ganz abgebrochen worden, hieß es.

So wollte der Checkout-Anwender Rhys Ludlow bei Ritzcamera.com einen Fotoapparat kaufen. Nachdem der Kaufauftrag vier Tage lange bei Google Checkout ‘unter Begutachtung’ war, kontaktierte er Ritzcamera.com. Dort erfuhr er, dass der Review-Prozess via Checkout bis zu einer Woche dauern kann. Da Ludlow die Kamera schnell brauchte, stornierte er die Checkout-Order und kaufte bei Ritzcamera.com per Telefon ein.

Ein Google-Mitarbeiter ging im ‘Google Merchants Forum‘ auf die Beschwerden ein. Grund für die Verzögerungen seien Maßnahmen, um Betrugsversuche abzuwehren, hieß es. Google sichere die Transaktionen mit standardisierten Methoden für die Verifikation von Kreditkarten. Zudem setze man auf Risk Modeling, Fraud-Detection-Lösungen und manuelle Prüfungen. Man wolle das Problem schnell lösen und die Geschwindigkeit der Checkout-Transaktionen erhöhen.