Googles langer Weg nach China

Management

Das China-Geschäft wird für Google immer wichtiger. So will der Konzern mit dem führenden chinesischen Mobilfunkanbieter zusammenarbeiten, zudem hat der Suchmaschinenbetreiber in China weiter zugekauft.

In den kommenden Monaten des Jahres wird Google nach eigenen Angaben dem Mobilfunkanbieter China Mobile Online-Suchtechnologie bereitstellen. Das ist ein weiterer Versuch, zusätzliche Marktanteile in China zu gewinnen – denn trotz des großen Erfolgs tut sich Google in vielen nicht-englischsprachigen Ländern schwer, sich gegen die einheimische Konkurrenz zu behaupten.

So hat die chinesische Suchmaschine Baidu.com laut iResearch Consulting im Heimatmarkt einen Anteil von 64 Prozent – Google kommt auf 19 Prozent. China ist nach den USA der zweitgrößte Internetmarkt der Welt – China Mobile hatte Ende November 300 Millionen Kunden.

Der Suchmaschinenbetreiber bestätigte inzwischen außerdem eine Beteiligung an der Internetgesellschaft Xunlei Networking Technology. Xunlei betreibt eine Internetplattform, über die Videos getauscht werden können. Laut Medienberichten wird die Internetseite täglich von 50 Millionen Menschen genutzt. Finanzielle Details und die Höhe der Beteiligung wurden nicht genannt.