Kleine Storage-Lösung von Seagate und Microsoft

BetriebssystemEnterpriseNetzwerkeProjekteSoftware-HerstellerWorkspace

Festplattenhersteller Seagate und Microsoft wollen nun ihre Produkte gemeinsam vertreiben.

Die beiden Unternehmen wollen ‘Windows Backup and Restore’ zusammen mit ‘Maxtor OneTouch III’ als eine integrierte Storage-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen anbieten. Auch für Heimanwender sollen kombinierte Produkte auf den Markt kommen, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung.

Das neue Betriebssystem Vista sorgt selbst für das Backup neuer Dateien. Seagates Maxtor OneTouch hingegen sichert auch System-Aktualisierungen sowie Konfigurationen, Treiber und Einstellungen auf einem externen Laufwerk. So kann der Anwender im Schadensfall sein System sehr schnell wieder herstellen.

Um den Bedarf für Storage-Lösungen zu belegen, hat Seagate das Marktforschungsinstitut Harris Interactive beauftragt, das Speicherverhalten bei Klein- und Kleinstunternehmen sowie Heimanwendern zu untersuchen.

Über die Hälfte der Befragten erklärte, dass der Wert der auf der Festplatte gespeicherten Dateien die Kosten für die Hardware übersteigt. Knapp die Hälfte der Befragten jedoch fertige keine Sicherungskopie der Daten an. Geht die Festplatte verloren, sind auch die wertvollen Daten dahin.

Nun wollen Seagte und Microsoft das Thema Storage über Werbung in Print und Web in den Markt tragen und das Bewusstsein der Anwender schärfen. Schließlich haben laut der Harris-Studie 43 Prozent der untersuchten Anwender bereits wichtige Daten bei einem Systemcrash oder aufgrund eines Schad-Software verloren.