IP-Bildschirm-Telefone sind oft überflüssig

EnterpriseMobile

Der Markforscher Gartner hat darauf hingewiesen, dass die Anschaffung von IP-Bildschirm-Telefonen in vielen Fällen überflüssig ist.

Demnach werden Unternehmen bis zum Jahr 2010 weltweit bis zu 20 Milliarden Dollar “unnötigerweise in teure IP-Bildschirm-Telefone investieren”. In Europa, dem mittleren Osten und Afrika (EMEA) könnten diese Ausgaben bei mehr als 5 Milliarden Dollar liegen, hieß es.

“Viele Unternehmen ersetzen die alten Telefone mit neuen, schicken IP-Bildschirm-Telefonen”, so Gartner-Analyst Bob Hafner. Allerdings nutzten die meisten Mitarbeiter die neuen Telefone genauso wie die alten. Hafner: “Ironischerweise steht das IP-Telefon in den meisten Unternehmen direkt neben einem PC-Bildschirm, der eine viel bessere Auflösung hat.”

Der Markforscher empfiehlt Unternehmen, vor dem Kauf der IP-Bildschirm-Telefone genau abzuwägen, ob sich diese auch rentieren. Eine Anschaffung sei etwa für Firmen sinnvoll, in denen keine PCs an den Arbeitsplätzen stehen, so Gartner. Das sei etwa in der Gastronomie oder im Verkauf der Fall.

Für andere Branchen empfehlen die Analysten Unified Communication-Anwendungen (UC) – also Kommunikationstools wie etwa Instant Messaging in Verbindung mit einem günstigeren IP-Telefon ohne Bildschirm.