Corel übernimmt DVD-Spezialisten

Management

Der Grafikspezialist Corel übernimmt für 196 Millionen Dollar InterVideo, einen Anbieter von Multimedia-DVD-Software.

InterVideos bekannteste Produkte sind die Software WinDVD und DVDCopy. Corel kommt mit der Übernahme nicht nur an die verbreiteten Lösungen heran, sondern profitiert ferner von einem gefestigten OEM-Vertriebsmodell, das sich InterVideo über die Jahre aufgebaut hat. In vielen Laptops und Rechern ist die InterVideo-Software integriert.

Vor allem auf den asiatischen Raum hat es der Anbieter von unter anderem Corel Draw abgesehen. Dort ist InterVideo bereits präsent und Corel will genau in diesen Märkten punkten. In die Quere kamen sich die beiden Unternehmen vorher nicht. Die Produktpalette sei sehr unterschiedlich und würde sich ergänzen, heißt es in der Mitteilung. Synergieeffekte ergäben sich hauptsächlich in redundanten Geschäftsprozessen wie in den Bereichen Sales und Marketing.

Im Mai hatte der kanadische Hersteller WinZip übernommen. Deren gleichnamiges Produkt für die Datenkomprimierung erweiterte Corels Konzept, Angebote für Büro und Grafik im Regal zu haben. Mit InterVideo ist Corel damit ein logischer nächster Schritt gelungen.