Google-CEO setzt sich ins Apple-Board

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

Google-CEO Eric Schmidt wird Teil des Board of Directors beim Computerkonzern Apple. Die Devise lautet: Gemeinsam gegen Microsoft.

Für Schmidt sei es ein persönliches Erfolgserlebnis, mit Apple enger verbunden zu sein. Dass es weit mehr ist als die reine Bewunderung, davon kann wohl gerne ausgegangen werden.

Im Dauernahkampf gegen den Softwerker Microsoft kann sich Google niemand besseren wünschen. Mit Apple hat der Suchmaschinenbetreiber ein ebenbürtiges Schwergewicht an seiner Seite, um dem Rivalen Marktanteile und Gelder aus Marketing-Budgets aus der Tasche zu ziehen. Daher richtet sich Apples Interesse vor allem auf die Erfahrung, die Schmidt in Sachen Online-Werbung mitbringt, berichtet das Wall Street Journal.

Beide Unternehmen sehen Microsoft nach wie vor als härtesten Konkurrenten an, wenngleich Apple-Chef  Steve Jobs zuletzt gesagt hatte, dass Microsoft an Härte nachgelassen habe. “Da geben sie 5 Milliarden Dollar und mehr aus für Forschung und Entwicklung, und alles was am Ende herauskommt, ist der Versuch, Apple und Google zu kopieren”.