Source Code von NX-Terminal-Server veröffentlicht

BetriebssystemEnterpriseOpen SourceSoftwareWorkspace

Das Frankfurter Unternehmen 2X Software hat den Source Code seiner NX-basierten Terminal-Server-Lösung für Linux veröffentlicht.

Der Terminal-Server für Linux erlaubt es nach Angaben des Herstellers, Linux-Desktops und Linux-Windows-Anwendungen über jede Art von Verbindung zu betreiben.

2X TerminalServer‘ basiere auf dem Open-Source-Protokoll NX – einer Anwendung von X-Window. X-Window nehme viel Bandbreite in Anspruch und erschwere eine Skalierung oder Verbindungen über schmale Bandbreiten.

Das NX-Protokoll steigere jedoch die Effektivität von X-Window. Selbst bei langsamen Verbindungen sei ein reibungsloses Arbeiten mit einem vollständigen Linux-Desktop sowie mit Linux-Windows-Anwendungen möglich. Beim LAN-Betrieb könnten mehr Clients angebunden werden, ohne die Netzwerk-Performance zu beeinträchtigen.

Um Linux als Desktop-Plattform voranzubringen, müsse eine Terminal-Server-Lösung implementiert werden, hieß es von Nikolaos Makris, CEO von 2X. Linux könne Windows-basierte Fat-Clients in Unternehmensnetzen nur mit Hilfe eines umfassenden Thin-Client-Konzepts ablösen. Mit der Offenlegung des Source Codes wolle man dazu einen Beitrag leisten.