Ruhiger September-Patchday

BetriebssystemEnterpriseOffice-AnwendungenProjekteSicherheitSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Die Vorankündigung für den kommenden Patchday von Microsoft verspricht einen verhältnismäßig ruhigen Dienstag für Administratoren.

Nach zwei turbulenten Monaten kündigt Microsoft für September insgesamt lediglich drei Software-Flicken an. Zwei Updates kommen für Windows, ein drittes behebt eine kritische Lücke in Office.

Da Microsoft im Vorfeld des Patchday keine Detail verrät, ist allerdings noch nicht bekannt, ob dieses Update die Zeroday-Lücke in Word 2000 schließen wird, die bereits aktiv ausgenutzt wird. Experten halten ein solches Patch jedoch für wahrscheinlich.

Neben diesen drei Updates werden noch zwei hochpriorisierte Updates ohne Sicherheitsbezug über ‘Windows Update’ und ‘Software Update Services’ (SUS) angeboten. Drei Sicherheitsupdates will Microsoft über die Nachfolger ‘Microsoft Update’ und ‘Windows Server Update Services’ bereit stellen.