Seagate prognostiziert Festplatte mit 2,5 TB

CloudData & StorageEnterpriseServerStorage

Festplatten-Spezialist Seagate Technology neueste Entwicklung bringt knapp fünf Jahre Musik auf ein Laufwerk.

In den Laboren des Festplattenherstellers will man inzwischen bis zu 412 GB auf dem Quadratzoll unterbringen können. Das sei ein neuer Rekord bei magnetischen Speicherverfahren, so Seagate.

Eine Festplatte könnte mit dieser Speichertechnologie rund 2,5 TB Daten halten. Das entspricht knapp fünf Jahren Musik oder 800.000 digitalen Fotos. Diese Technologie soll jedoch nicht vor 2009 aus den Laboren zu den Anwendern kommen, wie ein Sprecher der Unternehmens mitteilte.

Doch die Ziele des Herstellers sind ehrgeizig. “Bei Seagate sehen wir ein jährliches Wachstum der Speicherkapazität bei Festplatten von etwa 40 Prozent”, so David Szabados. Bei solchen Plänen stützten sich Hersteller wie Hitachi Global Storage und Seagate auf die Technologie Perpendicular Magnetic Recording.

Hitachi will schon bald mit Festplatten auf den Markt kommen, die über ein TByte Daten speichern können. Untersuchungen gehen zudem von wachsendem Bedarf aus. In den nächsten fünf Jahren, so glaubt man bei Hitachi, werden in durchschnittlichen Haushalten zwischen zehn und zwanzig Festplatten zu finden sein.