Microsoft Works bald online und gratis

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Microsofts Grundlage für alle PCs, die Word beherrschen, soll online gehen, damit sich der Riese besser gegen Rivalen wie Google wehren kann.

Das ist zumindest der Schluss, den die Business Week zieht. Einem Bericht zufolge, der auf Informationen aus gut informierten Kreisen beruht, soll der Konzern die Software für Spreadsheets und Word-Processing einer größeren Nutzergemeinde öffnen wollen. Works wird dann so etwas wie Collaboration für den Endverbraucher sein.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, sollen zwar nur einzelne Code-Teile oder Bereiche online gestellt werden. Dennoch wäre dies ein Quantensprung für den Konzern, der sich standhaft gegen Office online wehrte – bis jetzt. Die webbasierten Teile sollen sogar gratis zugänglich sein, heißt es weiter. Die Ideen sind offenbar direkt gegen Google und andere Rivalen gerichtet, die produktive Geschäftsanwendungen online gratis anbieten.

Demnach soll auf der Site für ‘Office Live’ bald ein Download zur Verfügung gestellt werden. Gegen Bezahlung gebe es über die bloße Grundversion hinausgehende Rechte und Funktionen. Das Projekt werde mit viel Personal und Forschungsgeld vorangetrieben, heißt es weiter. Das Magazin zitiert Chris Capossela, Vice President von Microsofts Business Division Product Management Group mit den Worten: “Hier arbeitet keine kleine Gruppe von Leuten, dies ist ein Kernbereich und wir wollen diesen Marktraum gewinnen.” Die Vermutungen gehen dahin, dass die Öffentlichkeit außer abgespeckten Testversionen nicht viel davon sehen wird, bis im Frühjahr 2007 Vista auf dem Markt ist.