Marktforscher warnt vor 35 Cyber-Gefahren

EnterpriseSicherheit

Der Marktforscher Gartner hat auf dem ‘Information Security Summit’ (London, 18. bis 19. September) eine neue Studie über Internet-Gefahren vorgestellt.

In diesem Report hat das Beratungshaus die gefährlichsten Online-Risiken für Unternehmen zusammengestellt. Der ‘Cyberthreats Hype Cycle’ führt insgesamt 35 Bedrohungen auf und prognostiziert deren Entwicklung in den nächsten zehn Jahren.

Fünf Gefahrenbereiche bergen laut Gartner derzeit das größte Risiko. Das sind zum einen gezielte kriminelle Angriffe auf ein Unternehmen oder eine Branche. Zum anderen der Identitätsdiebstahl – also die kriminelle Nutzung von persönlichen Daten.

Gartner sieht Unternehmen zudem von Spyware bedroht – Software, die Angaben zum Nutzerverhalten ohne Wissen des Anwenders weiterleitet. Die Firmen sollten sich zudem für die Abwehr von Computerviren rüsten. Eine große Gefahr gehe auch vom so genannten ‘Social Engineering’ aus – dem Erlangen vertraulicher Informationen durch eine sozial verbrämte Kontaktaufnahme.

“Ausgelöst von finanziell motivierten, gezielten Angriffen beobachten wir immer feindlicheres Klima im Internet”, hieß es von Gartner-Analyst Amrit Williams. “Wir erwarten, dass bis 2008 etwa 40 Prozent aller Unternehmen Ziel eines gezielten, finanziell motivierten Cyberangriffs gewesen sein werden.” Der Report kostet 495 Dollar und kann bei Gartner bestellt werden.