OpenAjax-Allianz will mehr Ajax-Interoperabilität

Management

Die OpenAjax-Allianz startet eine Initiative für mehr Interoperabilität der Ajax-Lösungen (Asynchronous JavaScript and XML).

Die Allianz wurde im Februar von IBM, Oracle und anderen Unternehmen gegründet und soll Ajax in der Open Source Community popularisieren.

Neu ist jetzt das Projekt ‘OpenAjax Hub’. In dieser Initiative geht darum, ein Standard-Set von JavaScript-Funktionen zu entwickeln. Das Set dient dazu, den Einsatz unterschiedlicher Ajax-Libraries auf einer Webseite zu vereinfachen.

Das Projekt werde gebraucht, sagte Jason Bloomberg, Senior Analyst beim Marktforscher ZapThink, dem Branchendienst Infoworld. Ajax beruhe zwar auf Standards wie JavaScript und XML. Oft sei es jedoch so, dass ein Widget eines bestimmten Herstellers das Widget eines anderen Unternehmens nicht unterstütze – obwohl beide Widgets mit demselben Ajax-Tool geschrieben wurden.

Die Version 1.0 des OpenAjax Hub soll noch 2006 auf den Markt kommen. Diese wird Ajax Toolkits wie Dojo und Ajax Frameworks wie das Tibco General Interface unterstützen. Die Allianz kündigte zudem Toolkits für das OpenAjax Hub an. Diese werden Anfang 2007 veröffentlicht.