HP und Tandberg kooperieren in Sachen Video Conferencing

EnterpriseNetzwerk-ManagementNetzwerke

Hewlett-Packard (HP) und Tandberg haben beschlossen, gemeinsam Lösungen für das Video Conferencing anzubieten.

HPs Angebot ‘Halo Collaboration Studios’ für Meetings über lange Distanzen wird so mit den Tandberg-Produkten für Konferenzräume und Desktops kombiniert.

Im Rahmen des Deals wird ein Entwicklungsprogramm aufgelegt. Dessen Ziel ist es, Tandbergs Video Conferencing System auf HPs ‘Halo Video Exchange Network’ (HVEN) lauffähig zu machen. Die beiden Unternehmen werden in den nächsten Monaten zudem damit beginnen, ihre Plattformen gegenseitig zu vermarkten.

HVEN ist ein weltweites Fiber-Optic-Netzwerk. Mit der Verwendung von Tandberg-Lösungen in diesem Netzwerk sollen die Nutzer Zugang zu Anwendungen wie High Definition Video erhalten, ohne das in den Unternehmen dafür interne IT-Ressourcen vorgehalten müssen, hieß es.