Wyse startet mit kabellosen Thin Clients

BetriebssystemEnterpriseMobileOpen SourceProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Der amerikanische Spezialist für Thin Clients Wyse hat nun auch kabellose Thin Clients im Programm.

Diese kabellosen Geräte richten sich an Einsatzorte, die sich nur schwer verkabeln lassen, wie etwa Flughäfen oder medizinische Einrichtungen, wo es schwierig oder teuer ist, eine Ethernet-Verkabelung durchzuführen. Die neuen V-Class-Clients basieren auf der Infrastruktur-Software von Wyse und unterstützen daneben auch die kabellosen Standards 802.11b und 802.11g.

Wyse bewirbt die einfache Installation der Geräte, die lediglich mit einer Steckdose verbunden werden müssten, ansonsten sei keine weitere Installation nötig, heißt es vom Hersteller. Dennoch wird der kabellose Ansatz im Thin Client Computing voraussichtlich in den nächsten Jahren ein Nischenmarkt sein.

Natürlich sorgt eine Auswahl unterschiedlicher kabelloser Verschlüsselungstechnologien für eine sichere Übertragung der Daten. Als Betriebssysteme stehen dem Anwender Windows CE, Windows XP Embedded oder Linux zur Auswahl. Die neue Familie unterstützt den Microsoft Terminal Service, den Citrix Presentation Server, VMware VDI und den Device Manager von Wyse.