Qlogic kauft sich mit SilverStorm Infiniband-Technologie

EnterpriseNetzwerke

Mit der Übernahme von SilverStorm kann QLogic mit einem Streich die gesamte Inifiniband-Palette anbieten.

QLogic ist ein Hersteller von Host-Bus-Adapter für Fibre Channel und hat auch Switches und Blades im Programm. Das amerikanische Unternehmen will etwa 60 Millionen Dollar für den Inifinband-Spezialisten SilverStorm bezahlen. Bereits im Februar hatte QLogic PathScale für etwa 100 Millionen Dollar übernommen. Das Unternehmen stellt Channel Adapter her, die Server mit Infiniband-Cluster verbinden.

SilverStone produziert Infiniband Fabric Switches. Zudem hat das Unternehmen Router im Programm die hochverfügbare Infiniband-Netze mit einem Fibre Channel SAN (Storage Area Network) verbinden können. Da es nur sehr wenige Storage-Geräte mit nativem Support für Infiniband auf dem Markt gibt, ist das eine strategisch wichtige Technologie.

Damit kommt QLogic auch dem Konkurrenten Cisco Systems in die Quere. Der Netzwerker hatte vor einigen Monaten Topspin für 250 Millionen Dollar übernommen. Topspin war eine Technologieschmiede für die hochskalierbare Verbindungstechnologie.

Noch immer ist der Markt für Infiniband ausbaufähig. Die Strategen bei QLogic gehen davon aus, dass das Thema HPC (High Performance Computing) in den nächsten Jahren wichtig werden wird und sehen einen milliardenschweren Markt. QLogic selbst sei über das große Interessen an den PathScale-Produkten im Channel überrascht.