Microsoft Deutschland-Chef Gallmann geht

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

Jürgen Gallmann, so teilt Microsoft mit, werde zum Ende des Jahres aus dem Unternehmen ausscheiden.

Als Grund führt das Unternehmen “unterschiedliche Auffassungen über die künftige Strategie der Microsoft Deutschland GmbH” an. Der 44-jährige Gallmann habe selbst um die Auflösung seines Vertrages gebeten, heißt es aus der Zentrale in München.

Gallmann, der zuletzt auch als Vice President EMEA (Europe, Middle East and Africa) im Unternehmen war, vertrat offenbar andere Ansichten über die künftige Ausrichtung des Unternehmens.

Mit sofortiger Wirkung werde der 45-jährige Klaus Holse Andersen die Leitung der deutschen Microsoft-Tochter übernehmen. Er soll Gallmann vertreten, bis ein endgültiger Nachfolger ernannt wird.

Unter Gallmanns Leitung, der 2002 von IBM zu Microsoft gewechselt war, stieg die Zahl der Microsoft-Mitarbeiter in Deutschland um rund 500 auf etwa 2000. Im nächsten Geschäftsjahr sollen in den Bereichen Vertrieb und Dienstleistungen weitere 2000 Stellen geschaffen werden.