Microsoft nimmt Vista RC2 wieder zurück

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Es will einfach nicht rund laufen bei Microsoft und dem neuen Betriebssystem Vista. Jetzt ist der gerade veröffentlichte und zum Download bereitstehende Release Candidate 2 (RC2) wieder vom Netz genommen worden.

Auf der Vista-Webseite können Testwillige nun wieder lediglich den älteren Release Candidate 1 (RC1) herunterladen. Warum das so ist, dass weiß noch niemand so genau. Genug Raum für Spekulationen also.

Medienberichten zufolge hat der Hersteller wahrschienlich nur eine begrenzte Anzahl von Downloads zugelassen. Das Limit scheint nun erreicht. Wie die Online-Abteilung der Tageszeitung Der Standard berichtet, habe ein solches Vorgehen auch schon bei der Beta 2 im Juli zum gleichen Ergebnis geführt. Sollte das stimmen, hat die Vorversion von Vista reißenden Absatz gefunden. Denn die war erst vor wenigen Tagen veröffentlicht worden.

Für den Release Candidate 1 scheint eine solche Beschränkung nicht zu gelten. Den hatte Microsoft im September online gestellt, und noch scheinen RC1-Pakete zum Herunterladen zur Verfügung zu stehen. RC2 sollte weitere Schwachstellen gegenüber der ersten Vorversion schließen und sowohl Kompatibilität als auch Performance verbessern.