Handy-Sensor erschnüffelt giftige Gase

EnterpriseMobile

Das US-Unternehmen Gentag hat ein US-Patent für einen Handy-Sensor erhalten, der giftige Gase melden kann.

Das teilte die Firma mit. Demnach kann der Sensor Nutzer von mobilen Geräten wie Handy oder PDA vor giftigen Gasen und vor Pollen warnen.

Gentag hat jetzt das US-Patent 7,109,859 erhalten. Dieses beschreibt “eine Methode und einen Apparat für die Wide-Area-Überwachung zur Abwendung terroristischer und persönlicher Gefahren”. Gentag empfiehlt den Herstellern mobiler Geräte jetzt, die patentierte Lösung einzubauen.

Die Technik sei kostengünstig und mache aus dem Handy ein “smartes Telefon”, hieß es. Die Lösung könne unter anderem dazu genutzt werden, um Allergien und Asthma zu bekämpfen. Zudem könne sie im Zusammenhang mit so genannten Geolocation Services eingesetzt werden.