McAfee-CEO stolpert über Aktienoptionen

EnterpriseManagement

George Samenuk, CEO und Chairman von McAfee, ist von diesen Funktionen zurückgetreten.

Das teilte das Unternehmen mit. Demnach hat auch President Kevin Weiss seinen Job verloren.

Die beiden Rücktritte stehen im Zusammenhang mit Ermittlungen, die ein spezielles Komitee des McAfee-Vorstandes angestellt hatte. Das interne Komitee untersuchte die Praktiken, nach denen der Hersteller Aktienoptionen zuteilte. Die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hatte in dieser Sache bereits im Juni 2006 Untersuchungen eingeleitet.

Er entschuldige sich für die Probleme, teilte Samenuk jetzt mit. Sein Rücktritt sei im Interesse des Unternehmens.

McAfee ernannte derweil Dale Fuller zum Interims-CEO und President. Fuller sitzt seit Januar 2006 im McAfee-Board. Zuvor war er sechs Jahre lang CEO von Borland Software – bis er dieses Unternehmen aufgrund schlecht gehender Geschäfte verließ.

Der McAfee-Vorstand hat zudem ein Komitee eingesetzt, das einen CEO finden soll. Dabei werde man sowohl extern als auch intern suchen, hieß es.