Keimfreie Maus für die kalten Tage

Enterprise

Jetzt, da die kalte Jahreszeit naht und Husten sowie Schnupfnasen so präsent sind wie heutzutage Handys und MP3-Player, gilt es, alle Orte und Berührungen, die den Beinamen Virenschleuder tragen, zu vermeiden.

Jetzt fragt man sich, was eine PC-Maus mit der jeden Herbst wiederkehrenden Erkältungswelle zu tun hat. Am Beispiel eines Bibliotheksrechners lässt es sich vielleicht am besten verdeutlichen. Da greifen täglich mehrere hundert Menschen auf die Maus, um nach Büchern zu stöbern oder im Internet zu surfen. Was da an Viren an der Maus kleben bleiben! Das müssen Armeen sein.

Um den Ansteckungsherd zu eliminieren hat eine Firma namens Iogear die PC-Maus mit einer bestimmten Beschichtung versehen. Die äußere Hülle setzt sich zusammen aus Partikeln von Titaniumoxid und Silber. Diese beiden Stoffe gemeinsam deaktivieren nach Herstellerangaben Enzyme und Proteine, um eine Reihe von Bakterien, Viren, Pilzen oder anderen Keimen von der Maus-Oberfläche fernzuhalten.

Angeblich beläuft sich die Erfolgsquote auf 99 Prozent. Die keimfreie Maus kostet rund 40 Dollar und kann über den herstellereigenen Shop bestellt werden.