Microsoft-Software soll Call-Center-Agenten ersetzen

BetriebssystemEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft hat einen neuen Managed Service im Angebot: ‘Windows Live Service Agents’.

Das teilte das Unternehmen mit. Demnach beruht der neue Dienst auf der Anwendung ‘Automated Service Agent’, die Microsoft jetzt mit dem Kauf des US-Unternehmens Colloquis übernommen hat.

Colloquis ist ein Anbieter von Lösungen für das Digital Language Processing. Die Software erkennt Sprachmuster in Texten und kann so automatische Antworten auf Anfragen generieren. Unternehmen können die Tools etwa einsetzen, um Chats mit Kunden durchzuführen.

Zu den Colloquis-Kunden gehören Panasonic, Time Warner und Vonage. Colloquis hat 36 Mitarbeiter, die nach Angaben von Microsoft alle weiter beschäftigt werden. Die finanziellen Details des Geschäftes teilte der Konzern nicht mit.

Die Colloquis-Anwendungen sollen laut Clinton Cickey, Microsoft Group Product Manager, jetzt in Redmonds Software ‘Customer Care Framework’ integriert werden. Dabei handelt es sich um eine Call Center Agent Software.

Zudem ist geplant, die Colloquis-Lösungen in andere Programme für den automatisierten Kundenservice zu integrieren. Mit neuen Techniken wolle man nicht nur Texte, sondern auch die natürliche Sprache verarbeiten, sagte Michael O’Hara, Microsoft General Manager, dem Branchendienst Infoworld.