EMC verteilt um: Jobs gehen, Jobs kommen

EnterpriseNetzwerke

Auch die Mitarbeiter der Großen und Mächtigen der Branche bleiben nicht verschont: EMC streicht bis Ende 2007 weltweit 1250 Arbeitsplätze.

Das Wort ‘Umstrukturierung’, das bei so Vielen bereits den Jobverlust angekündigt hat, macht wieder einmal die Runde. Wegen der 21 Firmenzukäufe während der letzten drei Jahre müsse die Organisation neu strukturiert werden, heißt es bei EMC. Am Ende fallen vier Prozent der heutigen rund 31.000 Stellen weg.

Mit der Verteilung eben dieser 31.000 Jobs kommt das Unternehmen nicht mehr klar. Durch die Übernahmen sei EMC von 17.500 auf 31.000 Mitarbeiter angeschwollen. Das tue dem “vereinheitlichten Geschäftsmodell” nicht gut, und so müssen hauptsächlich im Bereich des Managements und bei Doppelbesetzungen Leute gehen. Der Hersteller erklärte gleichzeitig, dass es Wachstumsbereiche gebe, in denen weiterhin eingestellt werde. Die Belegschaft soll Ende nächsten Jahres trotz der Entlassungen größer sein als bisher.

Die Einschnitte gab das Unternehmen zusammen mit den Ergebnissen für das dritte Quartal bekannt. Trotz des guten Umsatzes und Rekordgewinnen von 30 Prozent hält EMC an dem Plan fest, die Mitarbeiterzahl zunächst zu reduzieren. Ob der Hersteller das Versprechen hält, auch weiterhin einzustellen, bleibt abzuwarten.