Downloads ohne Sinn und Verstand

BetriebssystemEnterpriseWorkspace

Manche Leute wissen weder etwas mit ihrer Zeit anzufangen, noch mit ihrem Geld. Deshalb laden sie sich Anwendungen aus dem Internet, die eigentlich niemand braucht – außer ihnen scheinbar.

Merkwürdige Screensaver sind da wohl noch das geringste Problem, aber wer sich so etwas herunterlädt, der frisst auch kleine Kinder. Auf Platz 1 der Cnet-Hitliste der überflüssigsten Downloads, befindet sich ein solcher Bildschirmschoner. Da stellen drei Babies mit außerirdischem Aussehen und Osama bin Laden Kampfszenen aus verschiedenen Filmen wie Matrix nach. Er kostet nix und wurde aktuell bereits mehr als 1000 Mal heruntergeladen.

Die Gadgets kommen nach noch mehr schrägen Bildschirmschonern weiter unten auf der Liste, sind aber nicht weniger überflüssig. Fyclone 1.5 kostet 9 Dollar und kopiert Windows-Ordner wo man sie hinhaben will. Das Tool nimmt die Copy-Paste-Funktion und macht daraus Geld. Immerhin sind bisher nur 14 Leute darauf hereingefallen.

Wirklich lächerlich ist Platz 7 der vierteljährlich wiederkehrenden Rangliste. Da gibt es eine Software, die nichts anderes kann als dafür zu sorgen, dass der Curser sich nach links bewegt, wenn man die Maus nach rechts fährt und umgekehrt. 139 Anwender wollten das Tool bis heute haben. Und auf Rang 8 tummelt sich die unverzichtbare Anwendung ‘Folder Clearer’, die leere Windows-Ordner löscht. 556 Nutzer brauchen das.