Dell-CEO korrigiert Vista-Specs

EnterpriseNetzwerke

Dass Vista einen gesunden Appetit auf Hardware-Ressourcen hat, ist längst keine Neuigkeit mehr.

Jedoch hat jetzt der CEO des Hardware-Herstellers Dell, Kevin Rollins, die Angaben von Microsoft um 100 Prozent nach oben korrigiert. Vor allem viel Arbeitsspeicher brauche das Betriebssystem.

Nun erklärte Rollins gegenüber Bloomberg News: “Ich glaube Microsoft erzählt Ihnen, dass ein Gig (1 Gigabyte, GB) Arbeitsspeicher ok ist. Nein, zwei Gigs wären toll.”

Microsoft erklärt auf der Web-Seite mit den Vista-Spezifikationen, dass mindestens 512 MB Memory Voraussetzung für den Betrieb mit Vista sind.

In ersten Tests jedoch pendelte sich der durchschnittliche Bedarf von Arbeitsspeicher bei PCs bei 750 MB ein. Auch wenn große Arbeitsspeicher das Arbeiten mit einem PC bei einigen Anwendungen sicherlich schneller und angenehmer machen, ist der Rat des Dell-CEO sicherlich nicht ganz uneigennützig. Kostet doch ein Upgrade etwa des Dell-PCs Dimension 92000C von 512 MB Arbeitsspeicher auf 2 GB knapp 200 Dollar.