Hewlett-Packard verkauft die meisten Computer

CloudEnterpriseServer

Hewlett-Packard (HP) hat im dritten Quartal 2006 weltweit die meisten PCs abgesetzt.

Das teilte der Marktforscher Gartner mit. Demnach lag der Marktanteil von HP in diesem Zeitraum bei 16,3 Prozent.

Damit habe der Hersteller zum ersten Mal seit Ende 2003 den ersten Platz im weltweiten PC-Markt zurück erobert, hieß es. Dell verlor den Spitzenplatz und landete mit einem Marktanteil von 16,1 Prozent auf Rang zwei. Lenovo erreichte mit 7,5 Prozent erneut den dritten Platz.

Laut Gartner wurden im dritten Quartal weltweit 59,1 Millionen PCs ausgeliefert – das waren 6,7 Prozent mehr als im dritten Quartal des vergangenen Jahres. In Europa, dem Nahen und Mittleren Osten und Afrika (EMEA) wurden im dritten Quartal 18,5 Millionen PCs verkauft – was eine Steigerung um 9,1 Prozent zum dritten Quartal 2005 darstellt. Im US-PC-Markt sanken die Auslieferungszahlen dagegen um zwei Prozent – das erste Mal seit dem zweiten Quartal 2002.

Nach Angaben des Marktforschers konnte HP besonders von schnell wachsenden Marktsegmenten wie dem Endkundengeschäft profitieren. Der weltweite PC-Markt dürfte demnach im Consumer-Bereich durch das Weihnachtsgeschäft und die damit verbundenen aggressiven Preiskämpfe weiter wachsen.