Ausrüstung für Metro Ethernet hebt ab

EnterpriseNetzwerke

Die Ausgaben für Hardware, die beim Aufbau von Metropolitan (Metro) Ethernets verwendet wird, sollen sich dramatisch verändern.

Das Marktforschungsunternehmen Infonetics Research spricht davon, dass sich das Marktvolumen bis zum Jahr 2009, vom Jahr 2005 aus gerechnet, insgesamt verdreifachen soll.

Etwa 15 Milliarden Dollar sollen dann für die Geräte ausgegeben werden. Dabei legten die Auguren zugrunde, wie viel Geld für den Auf- und Ausbau im Carrier- sowie auch im Enterprise-Markt ausgegeben wird.

Dafür machten sie die Kosteneinsparung mit verantwortlich, die Ethernet verspricht. Gerade Serviceprovider sind der Studie zufolge gezwungen, Ethernet mit anzubieten. Immer mehr Kunden wollten schließlich die Mehrwert generierenden Dienste anbieten, die mit Ethernet möglich sind. Die weltweite Umsatzsumme allein für Carrier Ethernet Router und Switches, wie sie beim Aufbau von Metro-Lösungen benötigt werden, lag demnach im Jahr 2005 bei 2,1 Milliarden Dollar und soll bis 2009 auf 4,6 Milliarden Dollar steigen.