Handy-TV ohne spezielles Handy empfangbar

EnterpriseMobile

Wer Handy-TV sehen will, muss dafür keine monatlichen Gebühren bezahlen.

So offeriert der Handel bereits Mini-Fernseher in PDA-Größe mit eingebautem Akku und digitalem Empfänger. Diese ermöglichen in vielen Gebieten den Empfang von über 20 Programmen (darunter ARD und ZDF) im Format DVB-T.

Die Geräte werden von Herstellern wie Lenco, Sailor, Technisat und Yakumo geliefert und sind nach Angaben der VDI-Nachrichten zu Preisen ab 150 Euro erhältlich. Elektronikmärkte bewerben die Mini-Fernseher bereits als Alternative zu den Handy-TV-Angeboten. Die Käufer könnten sich die monatlichen Abo-Gebühren für das Handy-TV sparen, heißt es.

“Aus unserer Erfahrung werden die meisten Kunden nicht bereit sein, über eine monatliche Gebühr hinaus auch noch für TV-Programme auf dem Handy zu bezahlen”, sagte Oliver Haubrich, Chef der Geschäftsführung des Großhändlers Electronic Partner. Er glaube, dass sich nur frei empfangbares Handy-TV durchsetzen werde.

Die Mini-Fernseher seien den Handy-TV-Geräten technisch durchaus gleichwertig, hieß es. So verfügten sie über 3,5 Zoll große TFT-Bildschirme, während Handys meist nur 2-Zoll-Displays haben. Jedoch sei die Akkulaufzeit im Vergleich zu den Handys eingeschränkt, was mit dem optimaleren Sendeverfahren der Handys zu tun habe.