Firefox 2.0 ist da

EnterpriseSoftware

Einige Stunden früher als erwartet, haben die Entwickler der Mozilla Foundation nun schon am Montag Nachmittag den Firefox-Browser in der Version 2.0 online gestellt.

Auch eine deutsche Ausgabe ist bereits verfügbar. Der rundum erneuerte Browser bietet zahlreiche Funktionen, die den Web-Alltag erleichtern sollen. Dazu gehört verbessertes ‘Tabbed Browsing’, ein eleganterer Umgang mit RSS-Feeds und eine Anti-Phishing-Funktion, die von Google beigesteuert wurde und standardmäßig aktiviert ist.

So wurden die beliebten Tabs nun jeweils mit einem eigenen “Schließen”-Button ausgestattet. Außerdem wurden sie optisch überarbeitet, so dass sie schneller in den Blick des Anwenders geraten. Die Suchfunktion bietet nun an, Begriffe selbst zu vervollständigen.

Hinzu kommt eine Rechtschreibeprüfung für Textboxen. Immer wenn ein Anwender einen Text schreibt, also auch bei Blogs und E-Mails, werden falsch buchstabierte Wörter unterstrichen. Durch einen Rechtsklick werden alternative Optionen angezeigt, aus denen der Nutzer wählen kann. Neu ist auch eine automatische Wiederherstellung von Browser-Sessions nach einem Absturz und Unterstützung von JavaScript 1.7. Die finale Ausgabe kann über die Webseite der Mozilla Foundation heruntergeladen werden – noch trägt sie die selbe Build-Nummer wie der dritte Release Candidate – die endgültige Freigabe wird aber noch im Laufe des Montags erwartet.