Thüringer Roboter im Baumarkt

Enterprise

Wer in der thüringischen Stadt Ilmenau in den Baumarkt geht, kann einen Verwandten von “Nummer Fünf” kennen lernen.

Der zu Rewe gehörende Toom-Baumarkt in dem Wintersportort hat eine besondere Attraktion. Im Testlauf beraten zwei Roboter die Kunden.

Sie lauern im Eingangsbereich – hat der Kunde auf einem berührungssensiblen Bildschirm eingegeben, was er kaufen will, so begleitet ihn der elektrische Kundenberater auf Wunsch dorthin.

Kunden, denen soviel Futuristisches unheimlich ist, sollten es sich aber dennoch nicht mit den zwei Modellen namens ‘Scitos G5’ verscherzen. Sie sollen wenigstens eingeben, dass sie auf einem Plan angezeigt haben wollen, wo sich das gesuchte Regal mit der gewünschten Ware befindet. Wer möchte, kann den Roboter veranlassen, einen “echten”, also menschlichen Verkäufer dazuzugesellen. Dieser kann konkretere Hilfe geben – aber auch die soll später vom Roboter erledigt werden können.

Die künftigen Modelle der Ilmenauer Firma Metralabs, so heißt es in einem Bericht der Wirtschaftswoche, sollen Kunden erklären können, wie sie ein Wasserrohr verlegen oder einen Zaun bauen. Ob die Version 3 aber gleich noch die Aufgaben übernehmen kann und kurz mit nach Hause kommt, ließ sich zum gegebenen Zeitpunkt nicht klären.