Suse wird künftig vorinstalliert

BetriebssystemCloudEnterpriseOpen SourceServerSoftwareWorkspace

Microsoft verdankt die flächendeckende Verbreitung seines Betriebssystems mitunter der Tatsache, dass viele Hersteller Windows auf PCs vorinstallieren.

Nun will sich hier auch Novell positionieren. So hat der Hersteller mit vier Produzenten von White-Boxes Abkommen getroffen. Diese werden künftig weltweit PCs und Laptops mit vorinstalliertem Suse Linux 10 ausliefern.

Maxdata, Etegro Technologies und Transtec werden den europäischen Markt beliefern. In den USA wird das Unternehmen R Cubed Technologies Geräte mit der Open-Source-Software anbieten.

Nachdem Novell bereits bei Lenovo als OEM-Partner im Boot sitzt, zieht der Hersteller auch bei kleineren Herstellern nach. “Wir verzeichnen im Markt eine stark ansteigende Nachfrage nach alternativen Desktop-Betriebssystemen, der wir unter anderem mit dieser neuen Partnerschaften begegnen”, erklärt Roger Levy, Vice President und General Manager für Open Platform Solutions bei Novell.

Solche Hersteller, erklärt Levy, verkaufen Millionen von PCs und seien damit auch für die weitere Verbreitung von Linux auf dem Desktop verantwortlich. Auch die Hersteller, wie etwa Nathan Rockhold, President von R Qube Technologies, sieht in dem Angebot einen “logischen Schritt” hin zu dem, was die Anwender für eine Migration auf Linux benötigen.