Liberty Alliance berät in Sachen ID-Management

EnterpriseSicherheit

Die Liberty Alliance hat ein neues Hilfsmittel für die Rechtsberater von Unternehmen und das Management veröffentlicht.

Das ‘Contractual Framework Outline for Circles of Trust’ soll Unternehmen dabei helfen, Beziehungen zu jenen Firmen aufzubauen, die an einem föderierten Netzwerk beteiligt sind.

Das Dokument liefert Strukturen und die Terminologie, die für die Identifikation von rechtlichen und vertraglichen Aspekten beim Aufbau eines ‘Circle of Trust’ (CoT) nötig sind. Das Dokument erläutert den Aufbau von CoT-Beziehungen und enthält Tipps zur Entwicklung vertraglicher Rahmenbedingungen.

Die Unternehmen, die einen Circle of Trust aufbauen, unterwerfen sich rechtlich erzwingbaren Regeln und Vorschriften, um Transaktionen digitaler Identitäten innerhalb ihrer CoT-Verbindung zu verwalten.

Im neuen Framework werden dafür das ‘Collaborative Model’, das ‘Consortium Model’ und das ‘Centralized Model’ besprochen. Die Beschreibungen der Modelle ermöglichen es, Richtlinien und Vorschriften zu untersuchen, die sich für die jeweiligen CoTs eignen könnten. Das Dokument kann aus dem Netz geladen werden.