VoIP-Zukunft liegt in Managed Services

EnterpriseSoftware

Die Marktforscher von IDC haben Systemintegratoren aufgerufen, im Bereich Voice over IP (VoIP) mehr auf die Nutzererfahrung zu achten – auch wenn Sprach- und Datenkonvergenz derzeit das Wachstum noch weiter antreibt.

Die Konvergenz von Sprache und Daten über IP-Netzwerke sei in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen. Allerdings werde sich der prognostizierte Gewinn in den Bereichen IP Phone und IP PBX (Private Branch Exchange) in den kommenden fünf Jahren halbieren – gemessen an den Jahren aus 2005 und 2006.

“Die Möglichkeiten werden in den kommenden Jahren in den Bereichen Managed Convergence Services liegen, vor allem Managed VoIP Security, Netzwerk-Support, Applikation Management, gehostete Voice-Lösungen und Kontaktzentren”, sagte IDC-Analyst Landry Fevre.

Wenn sich aber das Wachstum in diesen Bereichen verlangsamt, müssten Systemintegratoren und Anbieter mehr auf die Nutzererfahrung mit konvergenten Managed Services greifen, ergänzte Analyst Yue Li. “Auf der Nutzerseite kümmert sich niemand darum, ob eine Lösung auf IP oder was auch immer basiert – solange die Probleme des Anwenders angemessen gelöst werden und die Produktivität erhöht wird.”