Mobile Mitarbeiter ignorieren die IT-Abteilung

EnterpriseMobile

Mobile Mitarbeiter verlassen sich in Sachen IT-Sicherheit viel häufiger auf ihre Vorgesetzten als auf die IT-Abteilung.

Das ist ein Ergebnis einer Studie, die der Marktforscher Insight Express im Auftrag von Cisco Systems durchgeführt hat. Befragt wurden Tausend Telearbeiter in zehn Ländern.

Demnach nehmen die mobilen Mitarbeiter die IT-Abteilung häufig lediglich als reaktiv wahr. In einigen Fällen werde die Rolle der IT-Abteilung als weniger maßgeblich angesehen, als die Funktion von Managern, die nicht aus dem IT-Umfeld kommen, hieß es. Diese unterschiedlichen Einschätzungen und Erwartungen in Bezug auf die IT-Sicherheit könnten das Unternehmen in Gefahr bringen.

In sechs von zehn Ländern schrieben die mobilen Mitarbeiter ihren direkten Vorgesetzten und nicht den IT-Verantwortlichen die Autorität zu, ihr Verhalten zu kontrollieren. Lediglich in Deutschland, Italien, Japan und Indien vertrauten die mobilen Mitarbeiter mehr auf die IT-Verantwortlichen. Die deutschen Telearbeiter sagten zu 71 Prozent, dass die IT die Autorität und das Recht hat, die Sicherheit zu überwachen. Dennoch sahen ein Drittel der Befragten in Deutschland und Japan die Verantwortung bei ihren Führungskräften – unabhängig von der Auffassung, dass IT-Verantwortliche auch ein Recht zur Kontrolle haben.

Alle befragten mobilen Mitarbeiter waren selbst nicht in der IT-Abteilung ihres Unternehmens beschäftigt. Das bedeute, dass Manager im Bereich Vertrieb, Marketing, Buchhaltung oder anderen Geschäftsfeldern als Konkurrenz der IT-Abteilung gesehen werden. Wenn es darum gehe, das Online-Verhalten der Benutzer zu managen, werde die Autorität der IT-Abteilung in den Hintergrund gedrängt. Dieser Vertrauensentzug schädige das Image der IT-Abteilung. Darüber hinaus waren 17 Prozent aller mobilen Mitarbeiter der Ansicht, dass weder IT-Verantwortliche noch Manager ihre Nutzung der Unternehmens-IT kontrollieren sollten.

“Die Ergebnisse beleuchten den Einfluss, den soziale Strukturen und die Unternehmenskultur auf die Wahrnehmung und das Verhalten haben”, hieß es von Bernd Heinrichs, Direktor Market Development bei Cisco Deutschland. Die IT-Abteilung brauche einen Imagewandel. Dessen Ziel sollte es sein, die Position der IT-Abteilung als geschätzter und vertrauenswürdiger Sicherheitsberater im Unternehmen neu aufzubauen, so Heinrichs.