MySQL plant globale Datenbank für strukturierte Daten

EnterpriseSoftware

Der Datenbankspezialist MySQL will im Rahmen eines globalen Projekts ein gewaltiges dezentralisiertes Repository errichten, in dem alle Daten der Welt gespeichert sind, die sich derzeit in strukturierten Datenbanken befinden.

Das Projekt läuft unter dem Namen ‘database in the sky’ und soll strukturierte Daten für Applikationsentwickler und Internetunternehmer verfügbar machen, sagte MySQL-CEO Marten Mickos während der Web-2.0-Konferenz in San Francisco. Im Gegensatz dazu bieten Suchmaschinen wie Google dem Nutzer Zugang zu unstrukturierten Daten.

Das Repository werde für den Datenbank-Zugang dieselbe Bedeutung haben wie Skype für die Internet-Telefonie. Zudem sei es die nächste Generation der OLAP-Engine (Online Analytical Processing) für Daten-Analyse und -Entdeckung. Das Projekt wird nach Mickos’ Worten das Open-Source-Modell anwenden, so dass Entwickler weltweit Daten austauschen und ansammeln können.

“Auf diese Weise werden die Daten zur Plattform”, so der MySQL-CEO. Nach seiner Vorstellung wird es dann beispielsweise möglich sein, alle strukturierten Datenbanken der Welt anzuzapfen, die Wetterinformationen enthalten. Am wichtigsten für das Projekt sei es, eine Gemeinschaft von Mitarbeitern und Freiwilligen zu versammeln, die daran arbeiten. Die Datenbank werde nicht monolithisch aufgebaut sein, sondern nach dem Peer-to-Peer-Prinzip funktionieren, so Mickos.