WAN-Optimierung aus dem Internet-Café

EnterpriseMobile

Damit mobile Mitarbeiter beim Zugriff aus das Firmennetz mit ihren Laptops oder gar aus Internet-Cafés von den gleichen WAFS-Diensten profitieren können wie dauerhaft verbundene Zweigstellen, konzentriert sich die Lösung von Blue Coat auf den Client.

Statt von der firmeninternen IT-Abteilung unkontrolliert und ohne optimierten WAN-Zugriff zu arbeiten, haben beispielsweise Außendienstmitarbeiter den ‘SG Client’ auf ihrem Laptop installiert. Unabhängig von ihrem Standort sollen sie so von der optimierten WAN-Performance, die das Unternehmen für ihre Zweigstellen zur Verfügung stellt, profitieren können.

Greift der externe Mitarbeiter auf das Firmennetz über den Rechner eines Freundes oder aus einem Internet-Café heraus zu, dann installiert sich der Client dort on-Demand – ohne Zutun des Mitarbeiters und ohne nach Beendigung der Verbindung auf dem Client Spuren zu hinterlassen, heißt es bei dem Hersteller.

Der SG-Client setzt auf der von Blue Coat patentierten ‘MACH5’ Application Acceleration Technik auf, die Protokolloptimierung sowie Komprimierung bietet und auf diese Weise Anwendungen und Inhalte beschleunigen sowie die Bandbreite schonen soll. Zusätzlich liefert der Client Sicherheitsmechanismen wie URL-Filtering und Spyware-Schutz mit.

Blue Coat ist nicht der einzige Anbieter von WAN-Lösungen für mobile Mitarbeiter. Auch Packeteer bietet mit ‘iShared mobiliti’ WAN-optimiertes Backup und die Synchronisierung von Unternehmensdaten.