Zune und Vista verstehen sich nicht

EnterpriseProjekteSoftware-Hersteller

Zune ist da! Wer auf alles Neue von Microsoft steht, der freut sich sicherlich auch auf Vista. Blöd bloß, dass die Zune-Software Vista nicht unterstützt.

Auf der Download-Seite des Multimedia Players von Microsoft verweist der Hersteller auf die Kompatibilität mit Windows XP Service Pack 2 und Windows XP Media Center Edition 2005 Update Rollup 2. Ganz unten steht dann da noch: Windows Vista wird derzeit nicht unterstützt. “Check back soon for Updates”.

Das peinliche Detail haben die Verantwortlichen beim Launch offensichtlich geflissentlich übersehen und unerwähnt gelassen. Und es ist ja nicht der einzige Faux-pas, den sich Redmond im Zusammenhang mit dem groß angekündigten iPod-Konkurrenten geleistet hat.

Da gab es doch die Geschichte mit dem Namen. Die Bezeichnung Zune hinterlässt in Israel gerötete Gesichter und zuletzt fiel auf, dass von MSN heruntergeladene Musik nicht auf Zune abzuspielen sein wird.

Ganz abgesehen davon ist auch das neue Betriebssystem nicht von Geschichten abseits der geplanten Ankündigungen verschont geblieben. Vista wurde x-mal verschoben, was Microsoft mehr Hohn und Spott einbrachte als der Hersteller jemals ertragen zu können glaubte. Und die EU lässt nicht locker, Monopol-verdächtige Funktionen herauszuradieren.

Ob mit soviel negativer Publicity, die sich der Hersteller selbst zuschreiben muss, der Überholvorgang vorbei am iPod gelingt, bleibt abzuwarten. Im Moment ist der Gegenverkehr sehr dicht.