Google kauft sich Spreadsheet-Technologie

EnterpriseNetzwerke

Google kauft mit der israelischen Firma iRows Browser-basierte Spreadsheet-Technologie ein.

Offenbar will Google damit das Online-Angebot von Office-Anwendungen aufbohren, um besser mit Microsoft konkurrieren zu können. iRows bietet einen Online Service für unterschiedliche Anwendungen von Kalkulationstabellen. Die gesamte Funktionalität werde im Browser-Fenster abgewickelt, heißt es vom Hersteller.

iRows erlaubt nicht nur die Integration dynamischer Web-Inhalte, wie etwa Aktienkurse, sondern lässt sich auch von mehreren Nutzern verwenden. Das israelische Unternehmen hatte sich im Januar gegründet und werde, wie in einer Mitteilung zu lesen ist, am 31.12.2006 seinen Geschäftsbetrieb eingestellt. Es sei ein arbeitsreiches Jahr gewesen, gestehen die Entwickler.

iRows werde dann in Google Spreadsheet aufgehen, heißt es. Zudem sind bereits jetzt keine neuen Registrierungen mehr möglich. “Bei Google zu sein, erlaubt uns, das zu tun, was wir am meisten mögen, jedoch in einem weitaus größeren Umfang”, so die Betreiber. Bei Google warte noch jede Menge Arbeit, so die Entwickler des Teams.