Stapelbare Switches für den Mittelstand

EnterpriseNetzwerke

Mit Lösungen für Voice over IP (VoIP) und Power-over-Ethernet-Funktionen (PoE) lockt der kanadische Netzhersteller Nortel den Mittelstand.

Die stapelbaren oder stackable Switches ‘Business Ethernet Switch (BES) 210’ und ‘BES 220’ sollen Funktionen aufweisen, wie sie bei Großunternehmenslösungen Standard sind und bisher im Mittelstand mit erheblichen Kosten und Mühen verbunden waren.

So verfügt der 210 über Umleitungs- und Erreichbarkeitsfunktionen, wie sie in großen VoIP-Anlagen einfach dazugehören. Dabei besteht er aus mehreren Geräten, die Switch-Funktionen wahrnehmen und zusammen wie ein großer, verbundener Switch agieren. Dieser virtuelle, einzelne Switch lässt sich leichter verwalten und konfigurieren als es die kleineren Bauteile erlauben würden.

Der 220 fügt sich in die Ethernet-Welt im mittelständischen Unternehmen ein. Er verfügt über die im Jahr 2003 als Standard der IEEE verabschiedete Stromzufuhrtechnik über das Netzwerkkabel (PoE). Er beinhaltet eine neue Version der Suite ‘Business Communications Manager’. ‘BCM 50’ richtet sich an Firmen mit maximal 50 Plätzen und bietet dort vollständige Callcenter-Funktionen. Außerdem stellt der Konzern international Support bereit, moderne Messaging-Funktionen sind ebenfalls enthalten. Die Stapelbarkeit über eine 10 Gbit/s-Verbindung bringt die notwendige Flexibilität für mehr Wachstum. Die beiden Ergänzungen zur im Juni 2006 angekündigten BES-Reihe gibt es wahlweise mit 24 oder 48 Ports in Ausführungen zu 10/100/1000 MBit/s.