Cisco kooperiert mit IBM und HP in Sachen Blades

EnterpriseNetzwerke

Cisco Systems kooperiert mit IBM und Hewlett-Packard (HP), um ‘Embedded Fibre Channel Fabric Switches’ für die Blade-Systeme der beiden Hersteller zu entwickeln.

Das teilte Cisco mit. Demnach wird der neue Embedded Fibre Channel Fabric Switch für IBMs Blade Server sowie für HPs ‘BladeSystem c-Class’ zur Verfügung gestellt.

Die neuen Lösungen sollen es den Blade-Anwendern erlauben, Ende-zu-Ende SAN Services (Storage Area Network) bereitzustellen – darunter auch VSANs (Virtual Storage Area Network). Die Produkte werden mit neuen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Sie sollen zudem hochverfügbar sein.

Die Switches basieren auf dem ‘Cisco SAN Operating System’. Mit der Cisco-Produktgruppe ‘MDS 9000’ – das sind Multilayer Direktoren und Fabric Switches – sollen sie voll kompatibel sein. Wann die beiden Produkte auf den Markt kommen, steht noch nicht fest. Cisco hat dazu für das erste Quartal 2007 weitere Informationen angekündigt.