T-Com verliert den nächsten Manager

ManagementNetzwerkeTelekommunikation

Die strauchelnde Telekom-Tochter T-Com muss einen weiteren Verlust wegstecken: der Technikvorstand Roland Kittel hat seinen Hut genommen.

Kittel gehe auf eigenen Wunsch, teilte das Unternehmen mit. Den Vorstandsbereich Technik übernimmt mit sofortiger Wirkung Friedrich Fuß. In der vergangenen Woche hatte Vertriebschef Achim Berg die Brocken hingeschmissen und seinen Wechsel zu Microsoft bekannt gegeben.

Kittel habe bei der T-Com entscheidende Weichen für die technologische Weiterentwicklung der Sparte Breitband/Festnetz gestellt, erklärte Vorstandsmitglied Walter Raizner. Sein Name sei auch mit dem Aufbau des VDSL-Netzes verknüpft. Mit dem Weggang verliert die Tochterfirma des Bonner Unternehmens innerhalb weniger Tage also einen weiteren Topmanager.

Seit dem Amtsantritt des neuen Telekom-Chefs René Obermann vor gut einer Woche wird auch über einen möglichen Rücktritt von T-Com-Chef Raizner spekuliert. Die Festnetzsparte verliert seit Monaten Kunden und gilt als das größte Sorgenkind der Deutschen Telekom.