Skype-Telefon kommt ohne PC aus

EnterpriseMobile

Ein Skype-Telefon ohne Computer hat die dänische RTX jetzt vorgestellt. Daneben ist auch Festnetztelefonie möglich.

Das ‘DUALphone 3088’ ist laut Hersteller das erste Telefon seiner Art, das Support für Voice over IP (VoIP) bietet, dafür aber keinen Rechner benötigt. Das schnurlose Gerät lässt sich zudem für die traditionelle Festnetztelefonie einsetzen.

Damit könnten Verbraucher ihre Telefonkosten senken und hätten zudem mehr Flexibilität bei der Nutzung des VoIP-Dienstes Skype.

Das Telefon verbindet sich über den Telefonstecker mit dem Internet. Dabei sollte an dem Anschluss jedoch eine Breitbandverbindung verfügbar sein, teilt der Hersteller mit. Bei jedem Anruf kann der Anwender zwischen einem Gratis-Telefonat mit einem Skype-Teilnehmer oder einem Festnetzanschluss wählen. Über das Mobilteil kann der Anwender auch auf eine Benutzerschnittstelle von Skype zugreifen. Das Telefon unterstütze zudem nahezu alle Sprachfunktionen von Skype.

Das DUALphone 3088 ist eine Weiterentwicklung des USB Cordless DUALphone, dem ersten Mobiltelefon mit Skype-Support. “Wir haben dieses Modell drei Jahre mit großem Erfolg angeboten”, kommentiert Manrique Brenes, Director Hardware Business Developement bei Skype. Das neue Modell sei ein weiterer Schritt, drahtlose Telefone mit Internet-Telefonie zu integrieren.

Ihre Kunden sehen Skype und der Hersteller RTX im “preisbewussten Massenmarkt, wo die Bedienungsfreundlichkeit an erster Stelle steht”, so Tage Rasmussen, CEO von RTX. Zudem wolle der Hersteller die Technologie an andere Marken lizenzieren. Das neue DUALphone soll ab Dezember für rund 160 Euro im Einzelhandel erhältlich sein.