Erstes Security-Magazin für islamistische Terroristen

Enterprise

Weil es wahrscheinlich keine Zielgruppe gibt, für die nicht irgendein Nischen-Magazin erscheint, wurde jetzt konsequenterweise die erste Online-Publikation für islamistische Dschihad-Kämpfer veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht Computersicherheit.

Das Magazin wird vom al-Fajr Information Center herausgegeben – eine Organisation, die zuletzt auch Dschihad-Videos veröffentlicht hat, hieß es vom SITE-Institut (Search for International Terrorist Entities). Die Einrichtung ist auf die Verfolgung von Terroristen spezialisiert.

Die Herausgeber des islamistischen Magazins ‘Technical Mujahid’ sagen, ihr Magazin sei eine Reaktion auf den steigenden Bedarf an technischem Support von Abu Hamza al-Muhajir. Bei ihm handelt es sich angeblich um den Al-Kaida-Führer im Irak. Ihr Anliegen sei es, “aggressiven Handlungen gegen Muslime im Cyberspace vorzubeugen und die Mujahideen bei ihren Anstrengungen zu unterstützen”, heißt es im Vorwort des Magazins. Eine Übersetzung hat das Middle East Media Research Institute zur Verfügung gestellt.

Ähnlich wie früher Hacker-Magazine beinhaltet Technical Mujahid in erster Linie Informationen, die bereits in anderen Diskussionsforen oder auf Webseiten publiziert wurden und in einer Quelle zusammengetragen werden. Die erste Ausgabe des Magazins beinhaltet Artikel zu den Themen Verschlüsselung, Video-Kodierung, dem Satellitennavigationssystem GPS und wie die Virtualisierungstechnologie genutzt werden kann, um Dateien zu verstecken. Weitere Ausgaben sollen sich mit verdeckten Identitäten im Internet beschäftigen und damit wie eine Dschihad-Webseite aufgesetzt wird.