Open-Xchange integriert mit MySQL

EnterpriseSoftware

Open-Xchange, Hersteller von linuxbasierter Collaboration Software, ist eine Partnerschaft mit MySQL AB eingegangen, dem Entwickler der gleichnamigen Open-Source-Datenbank.

Die Vereinbarung ermöglicht es Open-Xchange, die MySQL-Datenbank in seinen Collaboration Server einzubauen. Open-Xchange und MySQL wollen die Zusammenarbeit zudem optimieren.

Die Produktunterstützung von MySQL wird Open-Xchange-Kunden nach Angaben der beiden Unternehmen keine zusätzlichen Kosten verursachen. Zur Integration gehöre, dass bei Upgrades eine “sanfte Datenmigration” von bestehenden Installationen sicher gestellt wird, hieß es.

Unternehmen, die eine moderne Collaboration-Lösung suchen, fänden in Open-Xchange eine Open-Source-Alternative zu proprietären Umgebungen, so Mårten Mickos, CEO von MySQL AB. Open Source Software breite sich in den Unternehmen immer weiter aus – jetzt auch mit Collaboration-Software und Groupware. Damit erhielten die Unternehmen die Möglichkeit, auf preiswertere und dennoch leistungsstärkere Lösungen umzusteigen.