abas-ERP bekommt Web-Portal

EnterpriseSoftware

Der auf mittelständische Kunden spezialisierte deutsche ERP-Anbieter abas hat nun eine Portalfunktion für sein ERP-System entwickelt.

Über die Portalfunktion können Anwender aus den verschiedenen Modulen der Business-Suite heraus Informationen, Dienste und Geschäftsdaten in einem Browser außerhalb und innerhalb des Unternehmens publizieren.

Die Konfiguration einer Portalveröffentlichung lässt sich laut Hersteller mit wenigen Mausklicks erledigen. Zudem erlaubt die Portallösung auch das Einbinden und Publizieren von Anwendungen und Diensten, die nicht Web-fähig sind.

Die Unternehmensdaten lassen sich beispielsweise über so genannte Mashup-Anwendungen mit Services von Drittanbietern verbinden. abas nennt als Beispiel die Integration der Daten mit elektronischem Kartenmaterial. Auch können Umsatzzahlen in den unterschiedlichen Regionen über Farben visualisiert werden.

Das Portal bietet zudem eine zentrale rollenbasierte Rechteverwaltung. So können beispielsweise Berichte für bestimmte Gruppen individuell zusammengestellt werden. Über integrierte Portlets verwalten Administratoren Rechte und verschiedene Ebenen des Webportals. Ebenfalls als Portlets realisiert sind Standardanwendungen wie Wikis, Foren oder ein RSS-Viewer.