Microsoft lockt Blogger mit Luxus-Laptops

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Vorwürfe der Bestechung und der Bestechlichkeit überschatten eine Werbeaktion von Microsoft.

Um mehr Blogger zu erreichen, hat sich der Konzern entschlossen, teure Geschenke zu machen: Blogger, die mit Vista arbeiten wollen, erhalten das System gratis – und zwar zusammen mit einem Luxus-Notebook.

Als einige bekanntere Blogger in ihren Online-Publikationen davon erzählten, hagelte es sofort Protest aus den eigenen Reihen. In den Tagen vor und nach Weihnachten hatten einige, so heißt es, Laptops der Marke ‘Ferrari’ von Acer erhalten, die teilweise 2200 Dollar und mehr kosten – mit vorinstalliertem Vista.

Während die Blogger enthusiastisch auf die Geschenke reagiert hätten, forderten andere Blogger, dass sie sich an die selben Regeln wie Pressevertreter und Journalisten halten sollen. Ihnen ist es aus ethischen Gründen nicht gestattet, teure Geschenke anzunehmen. Das Gegenargument lautete jedoch, dass Blogger eben nicht journalistischer Berufsehre und der Verpflichtung zur Objektivität und Distanz unterlägen.

Von den Bloggern erhofft sich Microsoft offenbar mehr Akzeptanz unter den Pionieren der neuen Sites und der sozialen Netze. Außerdem werden die Fähigkeiten von Vista an den vielseitigen und neuen Bedürfnissen konkret überprüft, die Blogger mitbringen. In den USA sollen bereits 90 Blogger an dem Werbeprogramm teilgenommen und einen Laptop geschenkt bekommen haben. Nach Aussagen aus der Firmenzentrale waren dies vor allem Blogger, die über Technik, Photographie und – seltsamerweise – Kindererziehung schreiben. Microsoft wehrte sich gegen die Vorwürfe – es stehe den Leuten nach Ende der Tests schließlich frei, die Ferrari-Laptops zurückzugeben.