Hitachi bringt Ein-Terabyte-Festplatte

CloudEnterpriseServer

Auf einem Terabyte lassen sich bis zu 250.000 MP3-Dateien oder rund 500 Filme in herkömmlicher Auflösung archivieren.

Hitachis ‘Deskstar 7K1000’ eignet sich besonders für PCs und Home Media Center. Sie wird im ersten Quartal erhältlich sein und zirka 400 Euro kosten. Die Platte verfügt unter anderem über SATA 3,0 GB/s, PATA-133 Schnittstellen und Ramp Load Design für verbesserte Schockresistenz.

Der Hersteller bringt zudem eine ‘CinemaStar Version’ der 7K1000 mit ebenfalls einem Terabyte Speicherkapazität auf den Markt. Diese Version richtet sich an die Nutzer von High Definition TV (HDTV), die einen gesteigerten Bedarf an Speicher bei der Aufnahme von TV-Pogrammen haben. So benötigen Filme in High Definition vier bis fünf mal soviel Speicher wie Filme im Standardformat. Ein TB Speicherkapazität bietet genügend Platz, um bis zu 250 Stunden Videomitschnitte in HD-Qualität zu archivieren.
 
Zudem ist eine Nearline-Server-Variante des Ein-Terabyte-Laufwerks geplant. Diese wird voraussichtlich im zweiten Quartal erhältlich sein. Nearline-Speicher zeichnen sich gegenüber Lösungen wie etwa Web Server durch eine reduzierte Zugriffshäufigkeit bei höheren verfügbaren Gesamtdatenmengen aus.