Apple, Google und Napster haben angeblich Patente verletzt

E-GovernmentManagementRegulierung

Apple, Google und Napster sind vom US-Unternehmen Intertainer mit dem Vorwurf der Patentverletzung verklagt worden.

Intertainer ist ein ehemaliger Filmvertrieb. Die Firma stellte im Jahr 2001 jedoch den Geschäftsbetrieb ein.

Jetzt behauptet Intertainer, dass Apple, Google und Napster mit ihren Lösungen für den Online-Vertrieb von Musik und Videos “willentlich und vorsätzlich” Rechte an einer Technik verletzen, die von Intertainer patentiert ist. Die Klage wurde bereits am 29. Dezember 2006 beim ‘US District Court for the Eastern District of Texas’ eingereicht.

Intertainer beansprucht darin Entschädigungszahlungen sowie die Unterlassung der angeblichen Patentverstöße. Apple und Napster lehnten es ab, die Klage derzeit zu kommentieren. Von Google hieß es, man habe die Klageschrift noch nicht erhalten.

Im Jahr 2002 hatte Intertainer bereits gegen die AOL TimeWarner, Vivendi und Sony sowie dessen Online-Service Movielink geklagt. Dieser Rechtsstreit wurde im März 2006 mittels einer Entschädigung außergerichtlich beigelegt. Die Höhe der Zahlung wurde nicht bekannt.